Unconstitutional Prorogation

On 1 April, the British Parliament again failed to agree on a plan for withdrawal from the European Union. It has now been suggested that the government should prorogue Parliament until after 12 April in order to terminate the current parliamentary debate. This would effectively silence Parliament to achieve its preferred version of Brexit without regard to principles of democracy and representative and responsible government.

Continue Reading →

Passing Laws without a Vote: the French Labour Reform and Art. 49-3 of the Constitution

The French government has brought a hugely controversial piece of legislation through parliament without debate and without a vote. That move is seen as democratically dubious by many. But it is certainly constitutional under the stability-oriented French Constitution of 1958.

Continue Reading →

Über die Selbstrechtfertigung unabhängiger Institutionen

In der letzten Woche hörte ich auf einer Tagung den Vortrag eines höheren Beamten der EZB über die internen Entscheidungsprozeduren im Governing Council. Weil eine Publikation nicht abgesprochen ist, will ich meinen Bericht anonymisieren. Der Vortrag war affirmativ. Der Redner wies darauf hin, dass der Council Entscheidungen treffen müsse, die nicht immer angenehm wären. Dies […]

Continue Reading →

Warum ich für mehr Öffentlichkeit bei Verfassungsrichterwahlen wäre

Mein jüngster Einwurf zum Thema Verfassungsrichterwahl hat, juhuh!, eine kleine Kontroverse ausgelöst, die absolut kleinstmögliche Kontroverse genauer gesagt, nämlich zwischen mir und zwei (von zwei) Kommentatoren, aber immerhin: Anlass, sich genauere Gedanken zu machen. Ich bin für eine öffentliche Debatte über Werk und Person von Verfassungsrichter-Kandidaten, bevor diese ins Amt gewählt werden. Warum? Legitimation Es […]

Continue Reading →