Books
Bücher

From blog to blog symposium to edited volume – discover our Verfassungsbooks publications.

Vom Blog zum Blog-Symposium zum Sammelband – werfen Sie einen Blick auf unsere Verfassungsbooks-Publikationen.

DOI 10.17176/20230717-124837-0
ISBN Print 978-3-758476-25-9
ISBN Ebook 9798224511839

Catalina Goanta, Marlene Straub, Jacob van de Kerkhof (eds.)

Radical Reforms: Bringing Fairness to Social Media Contracts

The social media landscape is changing. The ‘public forum’ is now filled with citizens selling products, promoting services, charging for subscriptions, and sometimes seeking attention in ways which may not be socially desirable. We ask: How can a space that is becoming increasingly commercialised, monetised, and is a source of income for many nevertheless be fair? Departing from this foundational question, this symposium pursues many more granular ones, each anchored in whether and how the rights of users in social media spaces can be strengthened vis-à-vis dominant platforms via social media contracts.

Kleben und Haften

DOI 10.17176/20230921-224548-0
ISBN Print 978-3-758406-72-0
ISBN Ebook 979-8-215726-60-0

Maxim Bönnemann (Hrsg.)

Kleben und Haften: Ziviler Ungehorsam in der Klimakrise

Blockierte Straßen, besetzte Flughäfen, besprühte Wahrzeichen: Der zivile Ungehorsam erlebt ein spektakuläres Comeback. Während der Staat mit teils drastischer Härte reagiert, ringen die Rechtswissenschaften um Antworten. Lässt sich ziviler Ungehorsam in Zeiten der Klimakrise rechtfertigen? Oder handelt es sich um nichts weiter als gewöhnliche Straftaten, wenn nicht gar das Wirken einer kriminellen Vereinigung? Der Verfassungsblog hat die Debatte von Anfang an begleitet und versammelt erstmals ausgewählte Beiträge in Buchform.

Der zivile Ungehorsam ist wieder da und versetzt die Republik in helle Aufregung. Und vieles spricht dafür, dass er in einem demokratischen Rechtsstaat nicht legitim sein kann. Andererseits aber ist die liberale Demokratie ja ein kontingent gewachsenes Konglomerat aus Praktiken und Institutionen, das gerade, weil es den Menschen gerecht werden soll, immer wieder Ausnahmen kennt und sich durchlaviert und außerdem eine gewisse Zukunftsflexibilität zeigen muss. In jedem Fall spielt die Rezeption des Ungehorsams in der Öffentlichkeit eine gewichtige Rolle – und an der Schnittstelle von Recht und Öffentlichkeit versammelt dieser Band wesentliche Argumentationen für oder gegen den zivilen Ungehorsam.

(Hedwig Richter)

Buch & eBook bekommt ihr auch bei eurer Buchhändler*in vor Ort oder in den bekannten Onlineshops (z. B. über Thalia/Weltbild/etc. auf euren Tolino).

ISBN 978-3-757517-96-0
DOI
10.17176/20230208-093135-0

Joris van Hoboken, Ilaria Buri, João Pedro Quintais, Ronan Fahy, Naomi Appelman & Marlene Straub (eds.)

Putting the DSA into Practice: Enforcement, Access to Justice, and Global Implications

The Digital Services Act was finally published in the Official Journal of the European Union on 27 October 2022. This publication marks the end of a years-long drafting and negotiation process, and opens a new chapter: that of its enforcement, practicable access to justice, and potential to set global precedents. The Act has been portrayed as Europe’s new “Digital Constitution”, which affirms the primacy of democratic rulemaking over the private transnational ordering mechanisms of Big Tech. With it, the European Union aims once again to set a global standard in the regulation of the digital environment. But will the Digital Services Act be able to live up to its expectations, and under what conditions?