29 März 2011

Neues Erscheinungsbild

Sie werden es bemerkt haben: Der Verfassungsblog sieht jetzt anders aus.

Ich bin so oft geschimpft worden in letzter Zeit, dass dieses fiese Grün gar nicht geht und die Schrift zu klein ist und überhaupt die Website aussieht wie eine Anfängerübung eines Webdesign-Volkshochschulkurses, dass ich mich schließlich gebeugt und nach einem neuen WordPress-Theme umgesehen habe.

Mir gefällt’s. Ihnen hoffentlich auch.


SUGGESTED CITATION  Steinbeis, Maximilian: Neues Erscheinungsbild, VerfBlog, 2011/3/29, https://verfassungsblog.de/neues-erscheinungsbild/.

19 Comments

  1. Innauen Di 29 Mrz 2011 at 17:45 - Reply

    ich fand das grün recht stimmig 😀

    Aber die Seite ist natürlich auch hübsch und im Web muss man sich alle Nase lang neu erfinden.

  2. Spinnzessin Di 29 Mrz 2011 at 18:42 - Reply

    Ist auf jeden Fall ein klares Designe und gut lesbar.

    Mir gefällt’s :).

  3. RA JM Di 29 Mrz 2011 at 19:05 - Reply

    Naja, ein bisschen sehr trist – und die Schrift geht gaaar nicht. Serifenlos ist wesentlich besser lesbar.

  4. Faufu Di 29 Mrz 2011 at 19:19 - Reply

    ich fands vorher besser 🙁

  5. Adrian Di 29 Mrz 2011 at 19:24 - Reply

    Monochrom finde ich auch etwas übertrieben, das alte Design hatte irgendwie mehr Charme.

    Andererseits lese ich das Blog sowieso fast immer im Feedreader, da kann das Theme meinetwegen auch Pink mit roten Kätzchen sein. 🙂

  6. Hans Di 29 Mrz 2011 at 20:02 - Reply

    Ich fand das alte Design jetzt auch nicht so übermäßig toll, aber das neue ist wirklich arg minimalistisch. Viele Elemente haben was für sich, aber ingesamt ist es zu weiß, zu steril.

    Aber ich kann mich Adrian nur anlesen: im Feedreader werden sie eh alle gleichgemacht. 😉

  7. Christoph Di 29 Mrz 2011 at 20:59 - Reply

    Oh ja. Klar, auf das Wesentliche beschränkt. Schön :). Das weiß blendet vielleicht ein bisschen. Da, finde ich, könnte es schon ein etwas dunklerer Farbtion sein. Die Serifenschrift passt schon ganz gut. Gerade für längere Texte. Obwohl sie immer ein bisschen leise ins Ohr des Lesers säuselt („Druck mich aus!“
    )
    Leider kann ich das favicon überhaupt nicht mehr erkennen.

  8. Robert Di 29 Mrz 2011 at 21:03 - Reply

    Mir gefällts. Schon immer. Ich verwende dieses Design seit letztem Jahr in meinem eigenen Blog. 🙂

    PS: Wenn die Datumsangaben noch eingedeutscht werden könnten…. würde es besser passen.

  9. Andreas Moser Di 29 Mrz 2011 at 21:40 - Reply

    Toll wäre es auch, wenn man Kommentare zu anderen Kommentaren direkt darunter eingerückt sähe.

  10. egal Di 29 Mrz 2011 at 23:13 - Reply

    Naja, Gleichziehen ist nicht immer die beste Idee für Juristen, langweilig gestaltete juristische Blogs gibt es viele 😉

    Die vorherige Seite erschien mir übrigens in Gelb. Hab ich den Kontrast hier so hoch eingestellt oder hab ich n Sehfehler? 😉

  11. Christian Boulanger Mi 30 Mrz 2011 at 07:04 - Reply

    Ich find’s besser! Wirkt professioneller.

  12. Henning Krieg Mi 30 Mrz 2011 at 08:04 - Reply

    Ich habe selbst erst vor ein paar Monaten ge-„relauncht“, nachdem ich knapp drei Jahre am Layout wenig verändert hatte. Irgendwann kribbelt es auch in den Fingern.

    Stimme RA JM zu, dass die Schriftart nicht gut lesbar ist. Das würde ich wirklich ändern.

    Grundsätzlich würde ich ein paar statische Seiten vorschlagen, die im Header verlinkt werden – z.B. die Klassiker About, Kontakt, etc. Das scheint im Moment nur auf den Artikelseiten so zu sein, nicht jedoch auf der Startseite.

    Ein altes Problem bei Blogs: Was von der Startseite rutscht, wird fast nur noch über Google aufgerufen. Da gibt es schöne Möglichkeiten, etwas zu „pushen“, bspw. durch Hervorhebung wechselnder Artikel aus dem Archiv in der Seitenleiste. Könnte sich lohnen, da viele Artikel – so gerade auch hier – durchaus einen „Zeitwert“ haben.

    Persönlich finde ich es schöner, wenn die Blöcke in der Seitenspalte klarer voneinander getrennt sind. Das kann durch Kästen erfolgen, aber auch durch Balkentrenner.

    Ansonsten: Ich finde das Layout grundsätzlich gelungen und angenehmer als das alte. Es ist jedoch, falls mir diese Anmerkung noch erlaubt sei, wiederum ein ziemlicher „Standard“ unter der Gruppe entsprechend ausgerichteter klassischer Themes. Etwas mehr Individualität fände ich vielleicht nicht unangenehm. Aber, und das soll man nicht vergessen: Auch wenn das Theme vor allem die Leserinnen und Leser durch die Seite leiten können soll, ist es nicht am unwichtigsten, wie es einem (als Blogbetreiber) selbst gefällt. Und wenn Sie sich mit dem Theme „rund“ fühlen – chapeau. Zurück mit voller Kraft ans Schreiben. 😉

  13. murry Mi 30 Mrz 2011 at 09:00 - Reply

    Schlagt mich, aber ich fand das andere Design nicht so schlecht.
    Kleiner Verbesserungsvorschlag für das neue Design: Serifenschriftarten wie Times New Roman sind gut für den Druck aber schlecht lesbar am Bildschirm. Für Bildschirmdarstellung sollte man Schriften ohne Serifen wie Arial nehmen.

  14. Max Mi 30 Mrz 2011 at 10:20 - Reply

    Nein!

  15. Bock-En-Forde Mi 30 Mrz 2011 at 12:00 - Reply

    Sehr langweilig. Nicht mal mehr die gedruckte FAZ sieht so aus!

    Den alten Look fand ich ehrlich gesagt nicht so schlimm. Vor allem aber war die Schrift angenehmer zu lesen.

  16. Der Wikinger Mi 30 Mrz 2011 at 18:17 - Reply

    Ehrlich gesagt finde ich auch, dass das alte Design mehr Charakter hatte.

  17. tm78654 Do 31 Mrz 2011 at 14:34 - Reply

    Ich fand das Grün super. Ich bin immer um jede Seite froh, die etwas von dem Mainstreamdesign abweicht. Schade das du es geändert hast.

    Vllt findest du ja noch mal die Zeit und kannst beide Designs zur Auswahl für den user anbieten 😉

  18. Cunctavi Mi 13 Apr 2011 at 12:39 - Reply

    Ich verstehe ja diesen Designquatsch nicht.

    Ich lese selten Blogs, weil sie hübsch ausschauen, da ist ein professionell designtes Magazin immer besser.

    Aber unabhängige, ausführliche und fundierte Informationen zu einem Spezialthema findet man oft nur in Blogs.

    Ansonsten: Ein Design, dass besser als die Standardtemplates ist bekommt man als Laie so gut wie nie hin. Aber Design-„Profis“ sind teilweise relativ billig…

  19. xRatio Mi 13 Apr 2011 at 16:57 - Reply

    Nur eine Bitte an die Redaktion:

    Wäre schön, wenn es in der linken oder rechten Spalte Links auf deutsche und europäische Gesetzes- und Entscheidungssammlugen gäbe, damit man mal schnell etwas nachschauen kann, z.B.

    gesetze-im-internet.de
    servat.unibe.ch
    servat.unibe.ch/dfr/dfr_bvbd120.html
    bverfg.de
    dejure.org
    verfassungen.de

    usw.

Leave A Comment

WRITE A COMMENT

1. We welcome your comments but you do so as our guest. Please note that we will exercise our property rights to make sure that Verfassungsblog remains a safe and attractive place for everyone. Your comment will not appear immediately but will be moderated by us. Just as with posts, we make a choice. That means not all submitted comments will be published.

2. We expect comments to be matter-of-fact, on-topic and free of sarcasm, innuendo and ad personam arguments.

3. Racist, sexist and otherwise discriminatory comments will not be published.

4. Comments under pseudonym are allowed but a valid email address is obligatory. The use of more than one pseudonym is not allowed.




Other posts about this region:
Deutschland


Other posts about this region:
Deutschland
19 comments Join the discussion