25 Januar 2010

Geht ein Mann in den Flughafen…

Das Ganze klingt wie ein Witz: Geht ein Mann in den Flughafen, legt seinen Computer aufs Fließband, nimmt ihn wieder an sich, schlendert noch ein bisschen durch den Duty Free, setzt sich hin, steht wieder auf, wartet auf seine Maschine, das ganze dauert ewig, dann wird der Flughafen geräumt, er ärgert sich tüchtig und geht schließlich seiner Wege.

Und jetzt kommt die Pointe:

Dieser Vorgang versetzt die ganze Republik in Terroralarm.

Bevor wir uns jetzt alle schlapp lachen, stellen wir uns mal kurz vor, wie es dem Mann ergangen wäre, wenn ihn auf seinem Spaziergang durch den Duty Free Shop die Sicherheitskräfte geschnappt hätten…


SUGGESTED CITATION  Steinbeis, Maximilian: Geht ein Mann in den Flughafen…, VerfBlog, 2010/1/25, https://verfassungsblog.de/geht-ein-mann-den-flughafen/.

3 Comments

  1. steubär Mo 25 Jan 2010 at 12:30 - Reply

    Das im Lande der Pisa-Sieger.
    Leider ist die Bevölkerung nicht überall so klug wie in Bayern, sagte der ehemalige Ministerpräsident.
    Wer weiss wie die Pisaergebnisse zustande gekommen sind ?

    In Bayern sagt man zu Betrügern anerkennend : „Das ist e Hund.“

  2. steubär Mo 25 Jan 2010 at 12:31 - Reply

    Das im Lande der Pisasieger.
    Leider ist die Bevölkerung nicht überall so klug wie in Bayern, sagte der ehemalige Ministerpräsident.
    Wer weiss wie die Pisaergebnisse zustande gekommen sind ?

    In Bayern sagt man zu Betrügern anerkennend : „Das ist e Hund.“

  3. Mausflaus Di 26 Jan 2010 at 09:19 - Reply

    vor oder nachdem er sich im Duty Free Shop einen neuen Nassrasierer und eine Nagelschere gekauft hat?

Leave A Comment

WRITE A COMMENT

1. We welcome your comments but you do so as our guest. Please note that we will exercise our property rights to make sure that Verfassungsblog remains a safe and attractive place for everyone. Your comment will not appear immediately but will be moderated by us. Just as with posts, we make a choice. That means not all submitted comments will be published.

2. We expect comments to be matter-of-fact, on-topic and free of sarcasm, innuendo and ad personam arguments.

3. Racist, sexist and otherwise discriminatory comments will not be published.

4. Comments under pseudonym are allowed but a valid email address is obligatory. The use of more than one pseudonym is not allowed.




Explore posts related to this:
Freiheit, Grundrechte, Terror, innere Sicherheit


Other posts about this region:
Deutschland

Explore posts related to this:
Freiheit, Grundrechte, Terror, innere Sicherheit


Other posts about this region:
Deutschland
3 comments Join the discussion