06 February 2024

Bricolage, Bullshit, and Bustle

On 15 December 2023, the Swiss Federal Council (Government) announced that it intended to start formal negotiations with the EU on the conclusion of a Framework Agreement (FA) 2.0. Five existing and two new treaties between the EU and Switzerland are to be subject to dynamic alignment and institutionalised, i.e. provided with a monitoring and judicial mechanism. The project, which is practically fixed in the decisive questions by a “Common Understanding” (“CU”) between the two parties, is based on a triple B approach: in substance, it consists of unsuccessful bricolage, the foundations were laid by bullshit, and because elections and a change of the Commission are imminent in the EU, bustle is supposedly of the essence. The CU summarizes what the Parties have informally agreed on.

Continue reading >>
29 September 2023
, ,

Civil Disobedience on Trial in Switzerland

Since 2018, Swiss courts have become regular sites of criminal trials against climate activists who engage in various forms of non-violent protest to obtain effective climate action from their government and raise public awareness. Since the autumn of 2018, we have recorded approximately 30 non-violent forms of climate protest and civil disobedience across Switzerland, leading to at least 200 trials in Swiss criminal courts. In this contribution, we highlight three themes that have emerged in the trials of climate activists: First, the Federal Supreme Court has closed the door to the use of the necessity defense to justify civil disobedience in the name of the climate emergency. Second, at least some Swiss judges and courts are open to considering and applying the case law of the ECtHR. Third, the idea of civil disobedience remains deeply contested in the courts, as it is considered by the authorities to be antithetical to the Swiss model of democracy.

Continue reading >>
0
14 June 2023
,

Function Follows Form

Die Idee, dass die Form eines Artefaktes nach dessen Funktion gestaltet werden müsse, ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts eine zentrale Design-Maxime: Form follows function. Wo die Formen sich aber verändern, zum Beispiel, weil sich ein Produkt neu in digitaler Form erstellen lässt, muss die Frage erlaubt sein, ob es nicht noch andere als seine bisherigen Funktionen erfüllen kann. Menschen sind aber besser darin, aus der Funktion Formen abzuleiten, als aus Formen Funktionen. Daher lohnt es sich, die Frage nach alternativen Funktionen ganz gezielt zu stellen. Wir wollen das nachfolgend für das Produkt der rechtswissenschaftlichen Kommentare tun.

Continue reading >>
0
02 June 2023

Democratizing Switzerland

About 25% of Switzerland’s permanent population do not possess the red passport necessary to vote due to one of the most restrictive citizenship law’s in the Western world. The Democracy Initiative is trying to change this. While unlikely to succeed, they are nonetheless starting an important conversation about how to fix Switzerland’s semi-democracy.

Continue reading >>
0
20 April 2023

Intersectionality in Climate Litigation

The ECtHR held a hearing in the case KlimaSeniorinnen v Switzerland. It is one of the first gender-based climate cases worldwide. The case offers novel perspectives on a range of issues. Crucially, it highlights new potential avenues for standing in human rights cases and pinpoints how age, health, gender, and climate change intersect.

Continue reading >>
21 March 2023

Notrecht am Limit

Die am 19. März 2023 bekannt gegebene Übernahme der Credit Suisse AG («CS») durch die UBS AG und die diesbezüglich im Eiltempo erlassenen Massnahmen und Rechtsakte eröffnen eine Flut von juristischen Streitfragen. Bei der Suche nach Antworten auf diese Probleme wird man schnell auf den Dreh- und Angelpunkt der ganzen Operation stossen: Die bundesrätliche «CS-Notverordnung»? Dass Fragen dieser Tragweite durch exekutive ad-hoc Beschlüsse und nicht durch im vornherein klar in formellen Gesetzen etablierten Prinzipien beantwortet werden, wirft tiefgreifende Probleme bezüglich der Vereinbarung dieser Notrechtsbestimmungen mit der Gewaltentrennung und der Rechtsstaatlichkeit auf.

Continue reading >>
0
25 November 2022

Migrant Workers and the 2022 FIFA World Cup in Qatar

When we are enjoying the beautiful game these days, we should not forget that hundreds or even thousands of migrant workers, mostly from Bangladesh, India, Nepal, Pakistan, Philippines and Sri Lanka have allegedly lost their lives in Qatar when working on stadium and other infrastructure constructions in view of the 2022 FIFA World Cup. FIFA as the overarching, but private international football governing body in charge of the organization of the World Cup is not, as such, liable under the ECHR neither. It has, however, its headquarters in Switzerland. Is this enough to hold Switzerland, a party to the ECHR, liable for human rights violations in Strasbourg?

Continue reading >>
17 May 2022

Direct Democracy or Climate Litigation?

The Klimaseniorinnen case has gained worldwide attention since the announcement of the relinquishment in favour of the Grand Chamber. The case is one of many strategic proceedings initiated around the world to sanction inaction or insufficient action by states on climate issues. While the Swiss government claims that the Swiss political system, with its democratic instruments, offers sufficient possibilities for the consideration of such claims, this blog post argues that the Swiss right to initiative alone is not sufficiently effective and therefore not an alternative to legal proceedings.

Continue reading >>
0
16 May 2022
, ,

Climate Change Litigation Before the ECtHR

Verein KlimaSeniorinnen Schweiz and Others v. Switzerland is the first case of climate change litigation before the ECtHR where all domestic remedies have been exhausted. The Chamber to which the case had been allocated relinquished jurisdiction in favour of the Grand Chamber. This reinforces the potential of the case to become a landmark ruling determining the Court’s approach to climate change.

Continue reading >>
0
04 March 2022

Flexible Neutralität

Die Schweiz hat die Sanktionen, welche die EU als Antwort auf die Aggression Russlands gegenüber der Ukraine verhängt hat, spät aber umfassend übernommen. Die Einordnung dieses vollständigen Schulterschlusses der Schweiz mit der EU ließ in der Presse nicht lange auf sich warten – noch gleichentags titelte die New York Times „Switzerland says it will freeze Russian asstes, setting aside a tradition of neutrality“. Doch so drastisch ist der Schritt der Schweiz gar nicht, er tangiert weder ihren neutralitätsrechtlichen Status, noch steht zum jetzigen Zeitpunkt fest, dass er eine generelle Neuausrichtung der Schweizer Neutralitätspolitik einleitet.

Continue reading >>
0
03 December 2021
,

Independent Selection of Judges via Competence Evaluation and Lot

Last Sunday, 28th November 2021, voters in Switzerland rejected the proposals of the „Justiz-Initiative“ (“Judge initiative”) with the overall majority of 68,07% (temporary official results of the Federal Council, in German). Nevertheless, the proposal contains interesting aspects concerning questions around the election processes and independence of judges. Despite the rejection in Switzerland – it could serve as an impulse for further discussions not only in Switzerland, but within Europe, where the independence of the judiciary has been partly endangered.

Continue reading >>
0
26 November 2021
,

Unabhängige Richterauswahl durch Kompetenzprüfung und Los

Am kommenden Sonntag, den 28.11.2021, stimmen die Wahlberechtigten in der Schweiz unter anderem über die Vorschläge der „Justiz-Initiative“ ab. Kern der Vorschläge der Initiative ist die Reform der Wahl der Richter:innen nach Art. 168 Abs. 1 der Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft für das höchste Gericht in der Schweiz: Das Bundesgericht. Die Diskussion ist nicht nur für die Schweiz relevant, sondern für ganz Europa, wo die Auswahl unabhängiger Richter:innen heute vielerorts in Gefahr ist.

Continue reading >>
23 November 2021

Evidenzbasierte Politik ist ein Menschenrecht

Die Akademie der Wissenschaften Schweiz hat diesen Monat eine umfassende Studie zur Rolle der Wissenschaft bei der politischen Reaktion der Schweiz auf die COVID-19-Pandemie publiziert. Danach gibt es für die wissenschaftliche Politikberatung keine rechtliche Grundlage in der schweizerischen Gesetzgebung. Unbeachtet blieb allerdings, dass die einzelnen Mitglieder von wissenschaftlichen Beratungsgremien in der Kommunikation ihrer Erkenntnisse von der Wissenschaftsfreiheit geschützt sind und die Bevölkerung ein Recht auf evidenzbasierte Politik hat.

Continue reading >>
0
21 November 2021

Sollten Impfunwillige im Triage-Fall nachrangig behandelt werden? Teil 1

Der Vorschlag, Impfunwillige im Triage-Fall zurückzustellen, verschafft sich zunehmend Gehör. Das Tabu verliert an Wirkung – auch in der Rechtswissenschaft. Tabus, die als solche angesprochen und kommentiert werden, haben schon an Kraft verloren. Mit der Warnung vor Tabubrüchen kann man sie nicht mehr stabilisieren, auch nicht mit empörten Reaktionen. Diskutieren wir also über das Thema.

Continue reading >>
30 April 2021

Einheit bis zum Bruch

Mit gesteigerter Intensität versucht die Union in diesen Monaten, endlich einen seit Jahren verhandelten Vertrag zum Abschluss zu bringen, der die Assoziation der Schweiz an die Rechtsordnung der Union in einen institutionellen Rahmen stellen soll. Die angestrebte Dynamisierung und Institutionalisierung würde einen bedeutenden Integrationsschritt und eine wichtige Weichenstellung in den Beziehungen der Schweiz und der Union darstellen. Das Projekt berührt aber auch grundsätzliche Fragen der Situierung der Union in einem weiteren europäischen Horizont und gewinnt darin zusätzliche Brisanz.

Continue reading >>
0
29 April 2021

Wo kein Normkonflikt, da kein Kompetenzkonflikt

Schon im Vorfeld des Entscheides des Bundesverfassungsgerichtes zum Mietendeckel vom 15. April ist darauf hingewiesen worden, dass dieser die Verzahnung von föderaler Kompetenzordnung und Tragweite des Grundrechtsschutzes offenlegen werde. Noch deutlicher wird diese Verzahnung im Vergleich mit einem höchstrichterlichen Verdikt zur Verfassungsmässigkeit einer kommunalen Volksinitiative zur Bremsung der Mietpreise in der Stadt Bern vom November 2019.

Continue reading >>
10 April 2021

Weder Twittershow noch Maulkorb

Wenn (Rechts-)Wissenschaftler:innen mit ihren eigenen Accounts auf sozialen Medien öffentlich Stellung nehmen, bewegen sie sich in einem Spannungsfeld von Interessen, in dem es nicht darum gehen darf, sich darauf zu beschränken, „eigene Fehlpässe zu vermeiden“, sondern vielmehr Bälle aufzunehmen und den Austausch mit der Öffentlichkeit zu pflegen.

Continue reading >>
0

Wissenschaftsfreiheit als Pflicht zur Ergebnisoffenheit

Es gehört zur Daseinsberechtigung und Aufgabe der Wissenschaft, dass sie sich in den Dienst der Gesellschaft stellt und somit auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Diese Aufgabe der Forschenden, ihre Forschung in den demokratischen Diskurs einzubringen, darf jedoch nicht dazu führen, dass die Integrität der Wissenschaft als grundrechtlich geschütztes Gut relativiert wird.

Continue reading >>
0
01 March 2021
,

Switzerland and the COVID-19 Pandemic: A Look Back and a Look Into the Future

In our earlier blog contributions, we analysed whether the Swiss federal government (the Federal Council) acted within the bounds of the Swiss Constitution (hereinafter: Cst.) when enacting emergency ordinances in the context of the Covid-19 pandemic. We criticised the self-suspension of Parliament in March 2020, and we had a first glance at the interaction between the Confederation and the cantons. We are now, hopefully, halfway through the pandemic, which justifies a look back and a look into the future, especially into the ongoing vaccination efforts.

Continue reading >>
08 February 2021

Was Deutschland von der Schweiz lernen kann

Die deutschen Asylverfahren dauern zu lange. Die langen Verfahren führen jedoch keinesfalls etwa dazu, dass besonders sorgfältig geprüft wird und am Ende qualitativ hochwertige Asylentscheidungen ergehen. Ein Blick auf die Schweiz – frei ideologischer Scheuklappen – zeigt, wie es besser geht und dass Effizienz und Humanität bei einer optimalen Gestaltung des Asylaufnahmesystems keine Gegensätze darstellen.

Continue reading >>
0
30 December 2020

Back to Start?

The UK won a major victory with the EU in the Draft EU-UK Christmas EveTrade Agreement: It got the EU to renunciate the so-called Ukraine mechanism which, in effect, would have made the Commission the UK’s watchdog. This has caused some “Brexit envy” in Switzerland as this mechanism is part of the Draft EU-Switzerland Institutional Agreement. With a “bullshit” campaign, former Foreign Minister Didier Burkhalter, however, has led Switzerland into a cul-de-sac, making it likely that the negotiations will have to go back to start.

Continue reading >>